Winterwanderung um den Waginger See

Wenn es schon mal Schnee in der Waginger See-Region gibt, muss man auch Bilder machen. Mein Plan war mit dem Auto auf den Mühlberg fahren, den Sonnenaufgang fotografieren und zu Fuß weitergehen. Bei minus 13 Grad hatte das Auto allerdings einen anderen Plan. Es streikte, weshalb ich zu spät zur blauen Stunde kam.

Die Wanderung ging also von Waging über den Mühlberg und Buchwinkel nach Petting. Da nach einer Rast im Seegasthaus Wagner in Kühnhausen die Zeit knapp wurde, lies ich mich bis Wolkersdorf fahren. Von dort bis Tettenhausen gab es Motive in Fülle, weshalb ich es bis zur Dämmerung nur noch bis zum Boadwirt schaffte.

Den fehlenden Sonnenaufgang holte ich heute Morgen bei -18 Grad nach. Das kostete etwas Überwindung, aber das tolle Licht Entschädigte reichlich.